Montag, 22. August 2016

[Rezension] Zurück ins Leben geliebt




Titel: Zurück ins Leben geliebt
Autorin: Colleen Hoover
Verlag: dtv Verlag
ISBN: 9783423740210
356 Seiten


> HIER KAUFEN <






Klappentext
Als Tate zum Studium nach San Francisco zieht, stolpert sie dort gleich am ersten Abend über Miles Archer: Miles, der Freund ihres Bruders, der niemals lächelt, meistens schweigt und so attraktiv ist, dass Tate bei seinem Anblick Herzflattern und weiche Knie bekommt. Miles der seit sechs Jahren keine Frau mehr geküsst hat und offensichtlich eine schwere Bürde mit sich herum trägt, die ihn bis heute unfähig macht, sich auf eine Beziehung einzulassen. Miles, von dem Tate sich besser fernhalten sollte, wenn ihr ihr Gefühlsleben lieb ist.
Doch wider Willen fühlen die beiden sich unwiderstehlich zueinander hingezogen. Als sie sich näherkommen, gibt Miles zwei Regeln vor:
1. Frag niemals nach meiner Vergangenheit.
2. Erwarte dir keine Zukunft mit mir.
Tate akzeptiert - auch wenn sie weiß, dass sie ein für ihr Seelenleben gefährliches Spiel treibt...



''Oh, oh. Sie hat man wohl erdolcht, Mädchen.'' (Erster Satz)



Meine Meinung

Als ich gesehen habe, dass es ein neues Buch von Colleen Hoover gibt, musste ich nicht lange überlegen, ich wusste ich MUSS dieses Buch haben und lesen!


In diesem Buch geht es um Tate, die zu ihrem Bruder zieht und dort direkt auf dessen Nachbarn Miles trifft. Dieser liegt sturz betrunken auf dem Flur und nachdem Tate mit ihrem Bruder telefoniert hat schleift sie Miles zu ihrem Bruder in die Wohnung, damit er dort seinen Rausch ausschlafen kann. Miles ist sehr attraktiv und Tate merkt direkt, dass sie sich zu ihm hingezogen fühlt, dich sie sieht auch, dass Miles eine schwere Last aus seiner Vergangenheit mit sich trägt. Doch auch Miles fühlt sich zu Tate hingezogen und so kommt es dazu, dass die beiden sich darauf einlassen, Sex zu haben, jedoch ohne Gefühle zuzulassen und vor allem auch, ohne Fragen zu stellen. Doch reicht den Beiden dies auf Dauer?



Die Protagonisten Miles und Tate haben mir sehr gut gefallen.
Tate steht mitten im Leben, sie hat gerade ihre Ausbildung als Krankenschwester beendet und möchte nun ein Aufbaustudium machen. Sie weis was sie will und sieht in jedem Menschen zuerst das Gute, auch in Miles, obwohl er sich oft wirklich daneben benommen hat.

Miles trägt eine schwere Last aus der Vergangenheit mit sich. Er ist ein sehr verschlossener Mensch und zeigt keine Gefühle und lässt auch ungern welche zu. Er versucht anderen Menschen vor zu machen, dass es ihm gut geht, doch innerlich sieht es bei ihm ganz anders aus. Doch man merkt im Laufe der Geschichte, dass er langsam auftaut, auch dank Tate.
Auch die Nebencharaktere wie zB Tates Bruder Corbin und der gute alte Cap, haben mir sehr gut gefallen. Sie waren mir sehr sympatisch und ich fand es wirklich toll das Corbin so auf seine Schwester aufpasst und das Cap immer ein offenes Ohr für Tate hat. 

Der Schreibstil von Colleen Hoover war mal wieder einfach nur sensationell. Sie schreibt mit so viel Gefühl, dass man einfach mit den Charakteren mit fühlen muss und ja, es sind bei mir beim Lesen einige Tränen gekullert. Doch sie schreibt nicht nur mit viel Gefühl, sondern versetzt der Geschichte auch einen Touch von Spannung was mir sehr gut gefallen hat. Auch sehr gut gefallen hat mir, das die Geschichte abwechselnd aus Tates und Miles' Sicht geschrieben wurde. Tates Kapitel spielen in der Gegenwart und Miles' Kapitel spielen in der Vergangenheit, was mir gut gefallen hat, denn so kann der Leser verstehen wieso Miles so ist wie er eben ist! Das Buch fesselt den Leser und ich konnte gar nicht aufhören zu lesen!

Das Cover muss ich sagen gefällt mir persönlich nicht so. Es passt auf jeden Fall zur Geschichte, aber für mich ist es nicht optimal. Ich kann nicht mal genau sagen wieso, obwohl ich denke ein Grund ist, dass ich Füße einfach nicht mag und eklig finde :D, aber auch sonst keine Ahnung ich finde einfach es gibt definitiv schönere Cover, aber natürlich ist es jetzt nicht hässlich.

Alles in allem kann ich diesen Roman nur wärmstens empfehlen, vor allen denen die sowieso Fans von Colleen Hoover sind, die dürfen sich dieses Buch nicht entgehen lassen. Auch alle die auf etwas andere Liebesgeschichten stehen sollten dieses Buch unbedingt mal zu Hand nehmen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen