Mittwoch, 17. August 2016

[Rezension] These Broken Stars - Lilac und Tarver




Titel: These Broken Stars - Lilac und Tarver
Teil 1 von 3
Autorinnen: Amie Kaufman & Meagan Spooner
Verlag: Carlsen
ISBN: 9783551583574
487 Seiten


> HIER KAUFEN <




Klappentext
Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken - außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls...



''Wann sind sie Miss LaRoux zum ersten Mal begegnet?'' (Erster Satz)


Meine Meinung
In diesem Buch geht es um Lilac, das wohlhabendste Mädchen des Universums, dessen Vater der einflussreichste Mann des Universums ist, und Tarver, einen gefeierten Kriegsheld. Beide befinden sich auf der Icarus, dem größten Luxusschiff dass je gebaut wurde. Plötzlich erleidet das als so sicher geltende Schiff Schiffsbruch und Tarver und Lilac können sich mit Hilfe einer Rettungskapsel auf einen fremden und verlassenen Planeten retten. Doch von Anfang an haben die Beiden ein komisches Gefühl was diesen Planet angeht und Rettung ist nirgends in Sicht...

Die beiden Protagonisten Lilac und Tarver finde ich wirklich sehr sympatisch und mochte sie von Anfang an.
Lilac ist ein Mädchen der obersten Schicht, genauer genommen, dass reichste Mädchen des Universums und genau so wird sie auch behandelt. Sie wird auf Schritt und Tritt von Sicherheitspersonal und natürlich auch von Kameras begleitet. Doch nach einer weile merkt man, dass Lilac anders ist als die anderen der Oberschicht, denn sie ist eigentlich gar nicht so hochnäsig und abgehoben wie die anderen. Lilac macht eine riesige Verwandlung durch im Laufe der Geschichte. Auf sich alleine gestellt entdeckt Lilac neue Seiten an sich und erkennt auch, dass sie viel stärker ist als sie bis dahin dachte. Diese Veränderungen sieht auch Tarver.
Tarver ist ein gefeierter Kriegsheld, der durch seine Erfolge auch ein angesehener Mann ist und der einen Einblick in die Oberschicht bekommt. Doch da möchte er gar nciht dazu gehören, denn für ihn ist all das nur fake. Tarver kommt aus einfachem Haus und wurde sehr bodenständig erzogen und durch seine Zeit beim Militär, weis er wie man sich in Extremsituationen verhalten muss. Doch auch er verändert sich, bzw seine Sicht auf das Leben und auch sein Denken über Lilac, denn er merkt, dass sie gar nicht so ist wie die anderen der Oberschicht.

Der Schreibstil der Autorinnen ist einfach klasse. Durch ihren Schreibstil haben sie es geschafft, mich aus meiner Leseflaute zu befreien, denn endlich war ich mal wieder so richtig an ein Buch gefesselt. Man kann gar nicht aufhören. Auch finde ich die Aufmachung der einzelnen Kapitel sehr spannend, denn vor jedem Kapitel gibt es einen Auszug eines Verhörs mit Tarver. Bei diesem Buch schwebt man regelrecht durch die Seiten und taucht wirklich in die Geschichte ein, sodass es sich anfühlt als wäre man selbst vor Ort. Auch die Gefühle der Protagonisten werden so gut rüber gebracht, dass man einfach mitfühlen muss, egal ob Hass, Wut, Traurigkeit, Freude oder Liebe, man kann sich dem gar nicht entziehen! Es gab auch ein zwei Dinge die ich nicht vorhergesehen hab und doch sehr überrascht war, was ich sehr gut finde. Die Geschichte wird abwechselnd aus Lilacs und Tarvers Sicht geschrieben, was ich gut finde, vor allem am Anfang, da sie da doch noch so verschieden waren und so war es sehr schön die Entwicklung der beiden durch beider Sicht mit zu erleben.

Zum Cover muss ich glaub ich gar nicht so viel sagen, denn es ist einfach ein Traum. Ich finde auch, dass es durchaus mit der englischen Ausgabe mithalten kann. Auch unter dem Schutzumschlag ist dieses Buch einfach eine Schönheit. Mehr kann ich da wirklich nicht sagen ich finde es einfach wunderschön!

Alles in allem handelt es sich bei diesem Buch definitiv für mich um ein Lesehighlight, dass ich nur wärmstens weiterempfehlen kann! Ich bin jetzt schon so gespannt auf den zweiten Teil und freue mich schon sehr auf November wenn er dann auch endlich auf deutsch raus kommen soll! Solange ist dann wohl noch warten angesagt!


1 Kommentar:

  1. Liebe Nicky

    Mit Freude habe ich deine Rezension über "Lilac und Tarver" gelesen, denn es sie sagt alles aus, was ich selbst dachte!
    Ich bin kein typischer Genre-Fan, denn meiner Meinung nach kann eine Story sowohl bei Horror, wie auch bei Science-Fiction oder Fantasy verdammt gut sein, wenn sie glaubwürdig rüber kommt.
    Bei diesem Buch, das ich auf Verdacht gekauft habe, war dies direkt ab den ersten zehn Seiten der Fall!

    Vielen Dank also dir, für diese erstklassige und auf jeden Punkt zutreffende Rezension!

    Mit besten Grüßen

    Michael

    AntwortenLöschen