Donnerstag, 30. Juni 2016

[Rezension] Dark Love - Dich darf ich nicht finden




Titel: Dark Love - Dich darf ich nicht finden
Teil 2 von 3
Autorin: Estelle Maskame
Verlag: Heyne Verlag
ISBN: 9783453270640
442 Seiten


> HIER KAUFEN <



***************SPOILERGEFAHR***************

Klappentext
Wahre Liebe kennt keine Regeln
Vor genau dreihundertneunundfünfzig Tagen hat Eden ihn zuletzt gesehen - ihren Stiefbruder Tyler. Den Jungen, den sie heimlich liebt. Den sie aber eigentlich nicht lieben darf, weil ihre Familie strikt dagegen ist. Doch nun endlich werden sie einen herrlichen Sommer gemeinsam verbringen: in New York, der Stadt, die nie schläft. Mit tausend Schmetterlingen im Bauch kommt Eden am Flughafen an, und als sie in Tylers smaragdgrünen Augen blickt, ist es auch schon um sie geschehen. Gemeinsam streifen sie durch den Big Apple, und es wird immer klarer, dass die beiden nicht voneinander loskommen. Werden sie ihren verbotenen Gefühlen widerstehen können?



''Dreihundertneunundfünzig Tage.'' (Erster Satz)


Meine Meinung
Erst einmal will ich mich beim Heyne Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken. Ich habe mich riesig darüber gefreut!

Im zweiten Teil der Dark Love Reihe geht es um Eden, die ihren Stiefbruder Tyler, nachdem sie ihn ein Jahr nicht gesehen hat, in New York besucht. Tyler zeigt ihr die Stadt, ist aber ansonsten noch etwas auf Abstand zu ihr, denn sie sind nicht nur Stiefgeschwister, nein, Eden ist auch fest mit Tylers bestem Freund Dean zusammen. Er stellt Eden also vor die Wahl. Nachdem sich Eden für Tyler entschieden hat, genießen die beiden ihre gemeinsame Zeit, weit weg von Freunden und Familie in vollsten Zügen. Doch dies hält nicht lange an...

Eden und Tyler haben mir auch in diesem Teil wieder sehr gut gefallen, auch wenn Eden ab und zu etwas naiv und kindisch rüber kommt. Sie haben sich beide seit dem ersten Teil weiterentwickelt. Eden ist selbstsicherer geworden, auch was ihre Figur und ihr Essverhalten angeht und hat neue Freunde gefunden. Da es an Anfang heißt, dass sie ihren Vater und seine Familie regelmäßig besucht, denke ich, dass sich auch da das Verhältnis etwas gebessert hat, was man eigentlich zu Beginn von Band 1 nie für möglich gehalten hat. 
Tyler hat eine riesen Wandlung gemacht, seitdem seine Geschichte bekannt wurde und er in New York auf diese Tour gegangen ist und anderen von seiner Vergangenheit erzählt hat. Er hat nicht mehr ständig Wutausbrüche, lässt die Finger von harten Drogen und, so kommt es zumindest rüber, trinkt auch nicht mehr so viel Alkohol wie noch in Band 1. Es scheint als habe er Frieden mit seiner Vergangenheit geschlossen und somit wirkt er viel ausgeglichener, was mir sehr gut gefällt.

Der Schreibstil ist mal wieder sehr flüssig und fesselnd, auch wenn ich sagen muss, das mir der Einstieg in den zweiten Teil etwas schwer gefallen ist. Der Anfang ähnelt irgendwie einen New York Touristen Guide, weil natürlich alle Sehenswürdigkeiten abgeklappert wurden und alles so genau beschrieben wurde, was natürlich nicht negativ ist, aber irgendwie hat sich das ganze für mich ein klein wenig in die Länge gezogen. Doch nach einer Zeit war ich dann total im Buch drin und dann konnte ich es, wie auch schon bei Band 1, nicht mehr aus der Hand legen und musste einfach wissen wie es weiter geht. Die Geschichte ist wieder aus Edens Sicht geschrieben, was ich gut finde, aber ich hätte auch hier wieder gerne ab und zu gewusst was in Tylers Kopf so vor sich geht. Gegen Ende wurde es dann nochmal spannend und ich muss sagen, dass das Ende für mich auch sehr überraschend kam und ich hab so meine 2, 3 Minuten gebraucht um mich wieder zu sortieren. Das Ende macht es definitiv nicht leicht noch so lange auf Teil 3 zu warten :D

Das Cover ist, wie auch bei Band 1, wieder sehr schön. Es wurden wieder 4 Bildsegmente genutzt, 1 von Tyler, 1 von Eden und 2 Bilder von New York. Es ist schlicht, strahlt aber trotzdem einen Hauch von Eleganz aus und macht sich einfach gut im Regal.

Alles in allem ist dieser Teil doch eine gut gelungene Fortsetzung, auch wenn das Buch insgesamt einen ticken schwächer ist als Band 1 kann ich es nur wärmstens empfehlen! Ich bin jetzt sehr gespannt auf den 3. und somit letzten Teil dieser Reihe!


Kommentar veröffentlichen

© The infinite bookshelf. Made with love by The Dutch Lady Designs.