Montag, 26. Oktober 2015

[Rezension] Together Forever - Zweite Chance




Titel: Together Forever - Zweite Chance
Teil 2 von 4
Autorin: Monica Murphy
Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 15.05.2015
ISBN: 9783453418547
363 Seiten
Sprache: deutsch

**********EVTL SPOILERALARM**********


Inhalt

Die Einzige, die mir je etwas bedeutet hat, habe ich verloren - vor lauter Angst, das Zusammensein mit mir könnte sie kaputtmachen. Aber jetzt wird mir klar, dass ich ohne sie völlig verloren bin. Sie ist ein Teil meines Lebens... und obwohl sie so tut, als würde sich ihre Welt ohne mich weiterdrehen, denkt sie noch genauso oft an mich wie ich an sie. Das weiß ich. 
Sie ist schön, süß - und so verdammt verletzlich, dass ich nichts mehr will, als ihr zu helfen. Für sie da zu sein. Sie zu lieben.
Wenn ich Fable doch nur überreden könnte, mir eine zweite Chance zu geben! Dann würden sie und ich uns beide nicht mehr so verloren fühlen. Wir könnten zusammenfinden. Für immer.



Anfang

Hast du jemals etwas unfassbar Dummes getan, dass Schuldgefühle und Reue wie eine dunkle, schwere Wolke über dir hängen? Dir dein Urteilsvermögen vernebeln und an deiner Seele nagen, bis du nichts anderes mehr sehen, hören oder denken kannst?
Auf mich trifft das zu. Ich habe eine Menge Dinge angestellt, die ich bereue, die mir Schuldgefühle bereiten. Doch am allerschlimmsten ist das, was ich gestern getan habe.
Ich habe das Mädchen, das ich liebe, nackt in seinem Bett zurückgelassen. Wie irgend so ein Macho-Arschloch, jemand, der ein Mädchen benutzt, Sex mit ihm hat und danach abhaut - genauso bin ich. In diesen Typen habe ich mich verwandelt.
Doch ich bin nicht wirklich dieser Typ. Ich liebe das Mädchen, das ich nackt in seinem Bett zurückgelassen habe. Nur verdiene ich sie nicht.
Und das weiß ich...



Autorin

Die New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie.



Meine Meinung

Hier handelt es sich um den 2. Teil der Together Forever Reihe. Erneut geht es um die Beziehung von Drew und Fable.
Nachdem ich den ersten Teil fertig hatte, habe ich direkt zum zweiten Teil gegriffen, denn ich musste einfach wissen wie es mit den beiden weiter geht.
Drew macht wie ich finde eine große Veränderung durch in diesem Teil, denn er überwindet sich und redet mit einer Therapeutin über das, was ihm passiert ist. Er lernt damit umzugehen und nicht immer direkt vor seinen Problemen wegzulaufen. Sowohl er als auch Fable lernen ebenfalls ihre Gefühle zuzulassen und dem anderen Vertrauen zu schenken. 
Fable kämpft auch in diesem Teil weiter mit ihren familiären Problemen, welche am Ende des Buches ihren Höhepunkt finden. Sie weis jedoch, dass Drew hinter ihr steht und ihr helfend zur Seite steht, was sie ihm nur gerne auch zurück gibt.
Drew und Fable haben beide ihre Macken, doch genau das ist es, was die beiden so sympatisch, authentisch und liebenswert macht.
Auch diesen Teil fand ich wieder sehr gut. Der Schreibstil der Autorin ist wieder sehr flüssig und fesselnd, man muss einfach immer weiter lesen. Wie auch schon im ersten Teil, wird die Geschichte wieder abwechselnd aus Fables und Drews Sicht geschrieben. 
Auch das Cover finde ich wieder, wie auch schon beim ersten Teil, sehr schön und passend zur Geschichte. 
Die Handlung an sich fand ich jetzt nicht ganz so spannend und ereignisreich wie in Teil eins, jedoch gibt es zum Ende hin doch noch mal einen Handlungshöhepunkt. Doch leider ebbt dieser Höhepunkt etwas sehr schnell wieder ab und das ganze Drama, bei dem ich viel mehr Reaktionen erwartet hatte, wird sehr schnell und auch nur oberflächlich behandelt, was ich sehr schade fand. 
Trotzdem fand ich das Buch alles in allem sehr gut und es hat mich wieder auf eine sehr emotionale Reise mitgenommen! Jedoch stufe ich es einen Ticken schwächer ein als Band 1. 
Ich kann es trotzdem nur empfehlen und ich bin gespannt was Teil 3 für mich bereit hält!



Fazit


Samstag, 17. Oktober 2015

[Rezension] Together Forever - Total verliebt




Titel: Together Forever - Total verliebt
Teil 1 von 4
Autorin: Monica Murphy
Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 14.04.2015
ISBN: 9783453418530
271 Seiten
Sprache: Deutsch





Inhalt

Ich bin die Freundin von Drew Callahan, College-Football-Legende und Traumtyp. Er ist schön und lieb - und trägt noch mehr Geheimnisse mit sich herum als ich. Er hat mich zu einem Teil seines Lebens gemacht, in dem alles nur Schein ist und jeder mich irgendwie hasst. Und wie es aussieht, will ihn jede haben. Aber er hat nur eins im Kopf: mich.
Ich weiß nicht, was ich noch glauben soll. Das Einzige, was ich weiß: Drew braucht mich. 
Und ich will für ihn da sein.
Für immer.



Anfang

Viel zu berauscht.
Die drei Worte schwirren mir die ganze Zeit im Kopf herum. Sie beschreiben perfekt, wie ich mich gerade fühle. Ich bin viel zu berauscht von deinen süßen, herzzerreißenden Worten, deinen starken, muskulösen Armen und deinen weichen, warmen Lippen. Ich bin viel zu berauscht von diesem... gespielten Leben, in dem ich so vollkommen aufgegangen bin.
Und weißt du was? Es gefällt mir. Es gefällt mir sogar sehr. Obwohl ich eigentlich weiß, dass alles nur gespielt ist. Dass, wie du mit mir redest, wie du mich ansiehst, mich berührst, mich küsst... alles bloß Show ist. Ich bin eine Art Schutz für dich, aber das macht mir nichts aus. Ich will es so.
Ich will dich.
Ich verstehe nur noch, was wir hier gerade machen. Ich liege mit dir in deinem Bett, wir sind halbnackt, unsere Arme und Beine sind ineinander verschlungen, die Decke ist heruntergerutscht, und uns ist so heiß, dass es sich anfühlt, als würde unsere Haut verbrennen. Du küsst mich immer weiter und flüsterst mir ins Ohr, wie sehr du mich willst, und oh Gott, ich will dich auch, aber die leise, mahnende Stimme in meinem Kopf erinnert mich daran, dass wir nur noch einen Tag haben, bevor wir wieder ins echte Leben zurückkehren...



Autorin

Die New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie.



Meine Meinung

In diesem Buch geht es um die Beziehung zwischen Fable und Drew.
Fable ist wie ich finde für ihr Alter schon sehr erwachsen. Muss sie auf Grund der Probleme die sie zu Hause mit ihrer Mutter hat auch sein, da sich ja irgendjemand ja um ihren kleinen Bruder kümmern muss. Sie geht nicht aufs College, sondern geht stattdessen arbeiten um zu Hause finanziell zu helfen. 
Drew hingegen hat alles. Er kommt aus einer reichen Familie, geht aufs College und hat gute Noten, spielt erfolgreich Football und könnte jedes Mädchen haben das er will. Trotzdem ist er kein Macho. Im Gegenteil, er ist sehr in sich gekehrt und trägt viele Geheimnisse mit sich.
Ich fand die beiden von Anfang an sehr sympatisch!
Die Geschichte wird abwechselnd aus Fabels und Drews Sicht geschrieben was mir sehr gut gefallen hat, denn man hat einen sehr guten Einblick in das Geschehen bekommen und wusste so auch wie beide sich in den verschiedenen Situationen gefühlt haben. 
Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht und man befindet sich auch direkt mitten im Geschehen, was ich sehr gut fand. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig zu lesen und gleichzeitig auch sehr fesselnd. Ich konnte nicht aufhören zu lesen, da ich einfach wissen musste wie es weiter geht. Außerdem hatte ich wirklich das Gefühl mitten drin zu sein, also so zu sagen live dabei. Drew trägt viele Geheimnisse mit sich rum, welche nach und nach in der Geschichte gelüftet wurden, was für eine gewisse Spannung sorgt was mir sehr gut gefallen hat.
Das Cover finde ich sehr schön und auch passend zum Buch.
Bei diesem Buch handelt es sich um den ersten Teil einer 4er Reihe und ich bin schon sehr gespannt wie es weiter geht.
Alles in allem fand ich das Buch echt total toll und kann es nur wärmstens empfehlen!



Fazit


Samstag, 10. Oktober 2015

[Rezension] Auf eine wie dich habe ich lange gewartet





Titel: Auf eine wie dich habe ich lange gewartet
Autorin: Patrycja Spychalski
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 13.07.2015
Verlag: cbt Verlag
ISBN: 9783570309735
318 Seiten
Sprache: deutsch





Inhalt

Ein Sommer voller Erdbeerküsse
Ab ans Ende der Welt, heißt es für Großstadtmädchen Laura - dort, wo sich höchstens die Wildgänse und Mamas neue Hühner gute Nacht sagen. Wie soll sie es da nur aushalten? Aber das piefige Kaff hat dann doch etwas zu bieten: Enzo, den süßen Neffen des Pizzeriabesitzers, und Irina, das hübsche, durchgeknallte Mädchen, mit dem sich Laura auf Anhieb versteht. Und dann passiert es: Auf einer Party küsst Irina Laura - und Laura küsst Irina. Doch so unerwartet schön ihre Küsse sind, so schrecklich verwirrend sind sie auch. Denn da ist immer noch dieses irre Kribbeln, wenn sie Enzo sieht...



Anfang

Ich sitze auf der Rückbank unseres alten Ford Fiesta und halte meine Hand aus dem halb geöffneten Fenster. Der Fahrtwind gleitet zwischen meinen Fingern hindurch, und ich betrachte meine dunkelrot lackierten Nägel, die einen schönen Kontrast zum klaren blauen Himmel bilden. Unwillkürlich muss ich an die Anfangsszene von Dirty Dancing denken, diesen 80er-Jahre-Film, den sich meine Mutter immer wieder anschaut, wo die Heldin, die komischerweise Baby heißt, ebenfalls auf der Rückbank sitzt und glücklich in einem Buch liest, während der Wind ihr die Haare zerzaust. Kurz darauf legt sie ihrem braun gebrannten Vater lächelnd die Arme um die Schultern. Mama schaut glücklich von der Beifahrerseite rüber und die Schwester kämmt sich selbstverliebt die Haare. Und während diese zufriedene Familie über die leeren amerikanischen Highways dahingleitet, weiß ich als Zuschauerin, dass schon bald etwas ganz Besonderes passieren wird. Ich seufze und würde wirklich gerne mit Baby tauschen...



Autorin

Patrycja Spychalski, geboren 1979 in Starogard, Polen, zog im Alter von neun Jahren mit ihren Eltern nach Berlin. Nach dem Abitur absolvierte sie eine Schauspielausbildung, wandte sich dann aber einem ganz anderen Bereich zu: Seite 2002 arbeitet sie in vielfältigen sozialkulturellen Projekten mit Kindern und Jugendlichen. Die schrieb Kurzgeschichten für Anthologien und hat inzwischen schon mehrere Jugendbücher verfasst.



Meine Meinung

In diesem Buch geht es um Laura, die, gegen ihren Willen, mit ihren Eltern aufs Land zieht. Dort lernt sie schnell Enzo und Irina kennen. Doch die Freundschaft mit den beiden ist etwas anders.
Laura ist ein typischer Teenager. Sie hat ihren festen Freundeskreis und lebt das Leben. Doch dann wird sie aus ihrem gewohnten Umfeld gerissen und findet sich auf dem Land in einer neuen Stadt wieder. Dort stellt sich Laura erst mal quer doch das Leben macht ihr einen Strich durch die Rechnung und wider erwartend findet Laura schnell Anhang. Ich finde Laura sehr sympatisch und konnte mich meistens auch sehr gut in sie hineinversetzen. Einer ihrer neuen Freunde ist Enzo, den ich ja auch irgendwie knuffig finde :D Dann gibt es da noch Irina. Mit ihr bin ich leider so gar nicht warm geworden.
Dieses Buch stand auf meiner Wunschliste weit oben und dank eines Rezensionexemplars vom cbt Verlag durfte ich es nun lesen. Doch leider konnte es mich nicht ganz überzeugen. Ich habe mir unter dem Buch irgendwie etwas anderes vorgestellt. 
Der Einstieg ins Buch viel mir leicht und es war auch sehr flüssig und schnell zu lesen aber irgendetwas hat mir trotzdem gefehlt. Die Handlung ist eigentlich nur so vor sich hin gesprudelt und es ist auch alles relativ schnell passiert und für mich war auch einiges schon voraussehbar. Ich mochte die Idee der Geschichte aber man hätte es finde ich besser umsetzen können. Dabei kann ich nicht mal ganz genau sagen was mich gestört hat oder was mir gefehlt hat. Ich nehme ein an großer Minuspunkt für mich war einfach Irina deren Art mir einfach nur auf die Nerven ging. 
Das Cover des Buches finde ich sehr schön und es gibt auch eine Verbindung zur Geschichte.
Alles in allem kann ich sagen für zwischendurch ist das Buch okay, aber es hat mich einfach nicht vom Hocker gerissen, denn ich habe einfach mehr erwartet.



Fazit


© The infinite bookshelf. Made with love by The Dutch Lady Designs.