Donnerstag, 27. August 2015

[Rezension] After Forever




Titel: After Forever
Teil 4 der ''After Reihe''
Autorin: Anna Todd
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 10.08.2015
Verlag: Heyne
ISBN: 9783453418837
567 Seiten
Sprache: deutsch



**********************SPOILER WARNUNG**********************



Inhalt

Die Verbindung zwischen Tessa und Hardin ist so stark wie nie zuvor. Tessa ist längst nicht mehr das süße Good Girl, das sie einmal war. Und Hardin nicht mehr der unberechenbare Bad Guy, in den sie sich leidenschaftlich verliebt hat. Tessa versteht seine gequälte Seele und weiß, dass nur sie ihn beruhigen kann, wenn er ausratet. Er braucht sie. Doch als die Vergangenheit sie wieder einholt, wird Tessa klar, dass sie ihn nicht retten kann. Zumindest nicht, ohne sich selbst zu opfern...


Anfang

Hardin
Wie oft bin ich mir unerwünscht vorgekommen, fehl am Platz, wie ein Fremdkörper. Meine Mom hat sich damals echt Mühe gegeben, große Mühe, aber es hat einfach nicht gereicht. Sie hat zu viel gearbeitet, und tagsüber hat sie geschlafen, weil sie immer die ganze Nacht auf den Beinen war. Trish hat ihr Bestes gegeben, aber ein Junge, besonders ein so orientierungsloser wie ich, braucht seinen Vater.
Ken Scott war irgendwie getrieben, unzufrieden und grob. Er ließ den kleinen Hardin abblitzen, der immer wieder versuchte, ihm zu imponieren. Den Hardin von damals hätte es wahrscheinlich gefreut, dass dieser abweisende Kerl, der durch das viel zu enge Haus polterte, vielleicht gar nicht sein Vater war. Er hätte seufzend sein Buch vom Tisch genommen und seine Mom gefragt, wann denn Christian wieder zu Besuch käme, der nette Mann, der immer aus alten Büchern zitierte und ihn zum Lachen brachte.
Aber der erwachsene Hardin Scott, der mit Sucht und Wut kämpft, dem Erbe dieser Witzfigur, die man ihm als Vater vorgesetzt hat, ist einfach nur wütend. Ich fühle mich verarscht, hintergangen und verloren. Es kann einfach nicht wahr sein ...


Autorin

Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann im texanischen Austin. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. In ihrer Buchreihe 'After' konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen.


Meine Meinung

Da ist er also. Der 4. und letzte Teil der ''After Reihe''... Und ja ich liebe es! Es war wieder eine emotionale Achterbahnfahrt!
Wie soll es auch anders sein, es geht wieder um die Beziehung zwischen Tessa und Hardin! Es passiert wieder etwas, das die beiden trennt, aber diesmal ist es anders. Tessa bleibt stark und findet endlich ihre Stärke wieder und vor allem findet sie sich selbst wieder! Und bei Hardin macht es endlich klick! Er versteht, dass sie beide Fehler gemacht haben und das es nun wirklich an der Zeit ist etwas zu ändern. Er fängt an zu kämpfen! 
Beide werden in diesem Teil erwachsen und treffen auch endlich die richtigen Entscheidungen! Es liegt ein langer und steiniger Weg vor Ihnen!
Auch dieser Teil führte mich wieder auf eine Achterbahnfahrt meiner Gefühle, denn es gab stellen an denen ich gelacht habe, Stellen an denen ich sauer und wütend war, Stellen an denen ich genervt war und dann natürlich auch Stellen an denen Tränen liefen! Ich weis nicht wie Anna Todd es schafft, aber man kann gar nicht anders, man fühlt so sehr mit den Protagonisten und auch mit den anderen Menschen in dieser Reihe mit! Der Schreibstil war mal wieder grandios! Sehr flüssig zu lesen und vor allem fesselnd!
Zum Cover des Buches: Schlicht und toll wie auch schon die anderen Teile!
Was mich bei diesem Teil jedoch etwas stört, ist das Ende. Also nicht was am Ende passiert sondern wie das Ende geschrieben wurde. Mir persönlich ging es am Ende einfach viel zu schnell! Es wurde einfach runter geschrieben und ich finde man hätte auf einzelne Dinge mehr eingehen können, denn ich hätte es nicht schlimm gefunden wenn das Buch noch 200 Seiten länger gewesen wäre. So hatte ich leider etwas das Gefühl, das Anna Todd einfach nur noch schnell die Reihe beenden will, auch wenn ich mir sicher bin, dass es nicht so ist! Aber trotz dieser kleinen Kritik habe ich dieses Buch verschlungen und finde es einfach toll! Alles in allem kann ich dieses Buch bzw diese Reihe nur wärmstens empfehlen! Ich bin froh, dass ich meine anfänglichen Zweifel zu diesem Buch beiseite gelegt habe und mich diesen Büchern hingegeben habe, denn ich möchte sie definitiv nicht missen wollen! 


Fazit

Sonntag, 16. August 2015

[Rezension] Weil wir uns lieben




Titel: Weil wir uns lieben
3. Teil der Trilogie
Autorin: Colleen Hoover
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 24.07.2015
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
ISBN: 9783423716406
352 Seiten
Sprache: Deutsch


*****Wer Teil 1 nicht kennt: SPOILERALARM*****




Inhalt


Ein Auf und Ab der Gefühle - das ist die Liebesbeziehung von Will und Layken seit dem ersten Tag, an dem sie sich trafen.
Erst jetzt, nach ihrer Hochzeit, scheint ihr Glück perfekt zu sein - wäre da nicht Wills Vergangenheit, die einen Keil zwischen die beiden zu treiben droht...



Anfang

Könnte ich aus sämtlichen Liebesgedichten, Liebesgeschichten, Liebesliedern und Liebesfilmen, die ich je gelesen, gehört, oder gesehen habe, die Stellen herausfiltern, die so schön waren, dass mir der Atem stockte, wäre das Ergebnis doch immer noch nichts im Vergleich zu dem, was ich hier und jetzt empfinde.Dieser Moment ist einfach... unvergleichlich.
Das Gesicht mir zugewandt, den Arm unter dem Kopf angewinkelt, liegt sie neben mir. Ihre Haare sind auf dem Kissen aufgefächert und umfließen ihren Hals und ihre Schultern. Ihr Blick ist auf ihren Zeigefinger gerichtet, mit dem sie kleine Kreise auf meinen Handrücken malt. Wir kennen uns seit fast zwei Jahren, aber ich habe sie noch nie so gelöst erlebt. Alle ihre Sorgen scheinen in dem Augenblick verflogen zu sein, in dem wir gestern ''Ja, ich will'' zueinander gesagt haben. Lake muss die Last, die ihr das Leben auferlegt hat, jetzt nicht mehr allein tragen. Ich werde ihr etwas davon abnehmen können, und das ist genau das, was ich mir von dem Moment an gewünscht habe, in dem wir uns das erste Mal begegnet sind.



Autorin

Colleen Hoover lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas. 
Ihren Erstling 'Weil ich Layken liebe' veröffentlichte sie zunächst als E-Book und stand damit - ebenso wie mit dem aus Wills Sicht erzählten Folgeband - sofort auf der New-York-Times-Bestsellerliste. Mittlerweile hat sie weitere Romane publiziert, die allesamt sofort zu Bestsellern wurden.



Meine Meinung

Oh wie habe ich mich auf den dritten Teil von Will und Layken gefreut. Aber leider muss ich sagen, dass ich vom dritten Teil echt enttäuscht bin.
Es handelt sich hier um keine Fortsetzunge von Teil 2 sondern der dritte Teil erzählt eigentlich einfach nur den ersten Teil nochmal aus Wills Sicht! Es geht also erneut um die Beziehung zwischen Layken und Will. Sie sind mittlerweile verheiratet und mindestens so verliebt wie am Anfang.
Die Zwei verbringen gerade ihre Honeymoon und Layken möchte von Will zum Beispiel wissen wie es ihm bei ihrem ersten Aufeinander treffen erging oder was er gedacht hat als raus kam das er ihr Lehrer ist. 
Die Kapitel wechseln sich zwischen Wills Flashbacks und der Honeymoon ab, wobei die Kapitel über die Honeymoon sehr kurz gehalten sind. 
Wie ich finde ist auch der Klappentext etwas irreführend, denn ich habe nicht groß was gelesen was einen Keil zwischen Will und Layken hätte treiben können! Für mich war es wirklich einfach nur Teil eins nochmal aus seiner Sicht geschrieben und das fand ich sehr enttäuschend. Es gab kaum neue Informationen, was das Buch für mich langweilig gemacht hat. Gegen Ende wurde dann zwar noch etwas auf Will und Layken in der Gegenwart und auch Zukunft eingegangen aber es waren wirklich nur ein paar Seiten!
Der Schreibstil war wieder sehr flüssig aber ich musste mich trotzdem etwas durch das Buch quälen was ich total schade fand. Es wird seinen beiden Vorgängern einfach nicht gerecht finde ich. 
Von mir aus hätte nach Teil Zwei Schluss sein können und ich finde auch nicht das es ein Muss ist diesen Teil zu lesen! 
Ich weis nicht ob ich das Buch weiterempfehlen kann, aber Geschmäcke sind natürlich verschieden also macht euch euer eigenes Bild von diesem Buch, denn es gibt auch einige die auch diesen Teil lieben!



Fazit
Es handelt sich mehr um 2,5 Häschen ;)

Samstag, 1. August 2015

[Rezension] Weil ich Will liebe




Titel: Weil ich Will liebe
2. Teil der Trilogie
Autorin: Colleen Hoover
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 23.04.2014
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
ISBN: 9783423715843
368 Seiten
Sprache: Deutsch


*****Wer Teil 1 nicht kennt: SPOILERALARM*****




Inhalt

Es ist jetzt über ein Jahr her, dass Will Layken zum ersten Mal begegnet ist. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch als Will im neuen Schuljahr auf seine Ex-Freunden Vaughn trifft, beschließt er, Layken nichts davon zu erzählen. Ein fataler Fehler, denn als Layken die beiden zufällig sieht, missversteht sie die Situation...


Anfang

Ich habe das Gefühl, dass das jetzt endlich unser Jahr wird - Lakes und meins.
Verdient hätten wie es jedenfalls. Die letzten Monate waren verdammt hart. Für sie genauso wie für mich.
Es ist jetzt drei Jahre her, seit Mom und Dad tödlich verunglückt sind und ich von heute auf morgen allein für Caulder sorgen musste. Seit Vaughn mit mir Schluss gemacht hat. Seit ich auf mein Stipendium an der Privatuni verzichtet habe, um wieder nach Ypsilanti zu ziehen, ans staatliche College zu gehen und mich um meinen kleinen Bruder zu kümmern. Heute weiß ich, dass das die beste Entscheidung meinem Lebens war.
In der ersten Zeit habe ich mich nur darauf konzentriert, überhaupt klar zu kommen: damit, dass ich keine Eltern mehr hatte. Damit, dass ich selbst plötzlich die Vaterrolle für einen Siebenjährigen übernehmen musste. Damit, dass ich gleichzeitig studieren und Geld verdienen musste, um uns zu ernähren. Das hat viel Kraft gekostet, aber ohne Caulder hätte ich es nie geschafft. Er ist es, der mir die Energie gibt, durchzuhalten und weiterzumachen.
Ich war lange wie betäubt und habe mehr funktioniert als gelebt. Eigentlich hat mein Leben erst am 22. September vor fast eineinhalb Jahren wieder begonnen: den Tag, an dem ich Lake begegnet bin.



Autorin

Colleen Hoover lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas. 
Ihren Erstling 'Weil ich Layken liebe' veröffentlichte sie zunächst als E-Book und stand damit - ebenso wie mit dem aus Wills Sicht erzählten Folgeband - sofort auf der New-York-Times-Bestsellerliste. Mittlerweile hat sie weitere Romane publiziert, die allesamt sofort zu Bestsellern wurden.



Meine Meinung

Auch Teil zwei ist wieder eine Achterbahn der Gefühle und einfach klasse. Es steht Teil eins in nichts nach!
Wieder geht es um Will und Layken! Die zwei führen mittlerweile eine Beziehung und kümmern sich zusammen um ihre jüngeren Brüder! Außerdem treffen sie sich regelmäßig mit ihren besten Freunden Gavin und Ellie!
Sowohl Will als auch Layken sind in diesem Teil sehr erwachsen und verantwortungsbewusst. Sie genießen aber auch trotzdem das Leben und haben ein gutes Mittelmaß zwischen Eltern sein und Leben leben gefunden wie ich finde! Sie versuchen beide mit dem Tod ihrer Eltern umzugehen, was manchmal doch noch recht schwer ist! Auch in diesem Teil merkt man wieder wie sehr sich die zwei lieben auch wenn es wieder einige Hindernisse zu überwinden gibt! Man kann Will und Layken und auch alle anderen einfach nur ins Herz schließen!
Auch diesmal ist es wieder ein sehr tolles Cover wie auch schon bei Teil eins.
Die Geschichte wird diesmal nicht wie bei Teil eins aus Laykens Sicht erzählt sondern aus Wills, was ich sehr gut finde, denn man lernt ihn dadurch noch etwas besser kennen! Der Schreibstil ist wie auch schon in Teil eins wieder sehr flüssig und vor allem wieder sehr fesselnd. Ein zur Seite legen des Buches war fast unmöglich! 
Die Idee mit den 'Tagebucheinträgen' von Will am Anfang jedes Kapitels finde ich sehr gut weil man dadurch noch mehr über Wills Gedanken lernt!
Auch hier kann ich wieder nur sagen: ein absolutes must-read für Fans von Liebesgeschichten! Colleen Hoover schafft es wieder den Leser zu verzaubern und an einer tollen Geschichte teilhaben zu lassen.



Fazit


[Rezension] Weil ich Layken liebe





Titel: Weil ich Layken liebe
1. Teil der Trilogie
Autorin: Colleen Hoover
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 12.09.2013
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
ISBN: 9783423216142
384 Seiten
Sprache: Deutsch






Inhalt

Nach dem Unfalltod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken nach Michigan, wo sie sich Hals über Kopf in ihren Nachbarn Will verliebt. Und umgekehrt. Das Ganz große Glück. Drei Tage lang. Dann der Schlag ins Gesicht: Am Montagmorgen steht Will Layken in der Schule gegenüber... als ihr Englischlehrer! Ihre Liebe darf nicht sein: Will würde seine Existenz gefährden und die Vormundschaft für seinen kleinen Bruder verlieren. Und Layken erleidet einen weiteren Schicksalsschlag: Ihre Mutter ist an Krebs erkrankt. Nun braucht sie Will mehr denn je. Doch jeder Kuss kann eine Katastrophe heraufbeschwören.



Anfang

Nachdem Kel und ich die letzten beiden Kartons in den Möbelwagen gewuchtet haben, ziehe ich mit einem Ruck die Klappe zu, lege den Riegel um und sperre damit achtzehn Jahre Erinnerung weg, die alle auf die eine oder andere Weise mit meinem Vater verknüpft sind.
Es ist gerade mal sechs Monate her, dass er gestorben ist. Nicht besonders lang. Aber zumindest bricht mein neunjähriger Bruder Kel nicht mehr sofort in Tränen aus, sobald wir über Dad reden, und meine Mutter hat akzeptiert, dass ihr nichts anderes übrig bleibt, als die Familie allein über die Runden zu bringen.Im Moment bedeutet das für uns vor allem, dass wir es uns nicht mehr leisten können, in unserem Haus in Texas wohnen zu bleiben, das mein Zuhause war, seit ich denken kann.
''Jetzt sieh doch nicht immer alles so schwarz, Lake'', sagt meine Mutter und drückt mir den Hausschlüssel in die Hand.
''Du wirst Michigan lieben, da bin ich mir sicher.''



Autorin

Colleen Hoover lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas. 
Ihren Erstling 'Weil ich Layken liebe' veröffentlichte sie zunächst als E-Book und stand damit - ebenso wie mit dem aus Wills Sicht erzählten Folgeband - sofort auf der New-York-Times-Bestsellerliste. Mittlerweile hat sie weitere Romane publiziert, die allesamt sofort zu Bestsellern wurden.



Meine Meinung

Und schon wieder eine Reihe bei der ich nur sagen kann: Achtung Suchtgefahr!
In diesem Buch geht es um die Liebesgeschichte von Layken und Will. Doch wer auf eine langweilige typische Liebesgeschichte wartet, der irrt sich. Diese Liebesgeschichte ist eine Achterbahn der Gefühle!
Layken zieht mit ihrer Mutter und ihrem Bruder nach dem Tod ihres Vaters nach Michigan. Sie lernt gleich am ersten Tag ihren Nachbarn Will kennen und die beiden verlieben sich ineinander. Doch dann der Schock: Will ist ihr Lehrer und eine Beziehung ist somit unmöglich!
Layken war mir direkt sympatisch. Als sie Will kennen lernt hat sie Angst Gefühle zu zu lassen, da sie angst hat verletzt zu werden und das ist nach dem Tod ihres Vaters das letzte das sie möchte. Im Laufe des Buches wird Layken erwachsen, was jedoch auch an den äußeren Umständen liegt. Will habe ich auch direkt geliebt. Er ist sehr verantwortungsbewusst- und pflichtbewusst, was auch daran liegt, dass er sich um seinen kleinen Bruder kümmern muss. Doch durch Layken lernt er auch wieder das Leben zu leben und nicht alles zu ernst zu sehen.
Auch die anderen Charaktere der Geschichte finde ich echt klasse!
Das Cover des Buches finde ich wunderschön! Es ist eher schlicht, aber trotzdem ein Hingucker im Regal!
Der Schreibstil von Colleen Hoover ist sehr flüssig zu lesen und man kann das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, so ging es zumindest mir. Die Geschichte wird aus der Sicht von Layken erzählt. Colleen Hoover schreibt sehr bildhaft, was mir sehr gut gefällt und man wird Teil der Geschichte was einen natürlich auch mit den Charakteren mitfühlen lässt. Dies hat mehr als einmal dazu geführt das Tränen gelaufen sind, sowohl Freuden als auch Trauer Tränen! Also wenn ihr das Buch lest, vergesst die Taschentücher nicht! 
Auch finde ich die Idee mit den Poetry Slams sehr gut, da es mal eine andere Art ist seinen Gefühlen freien Lauf zu lassen! 
Dieses Buch hat mich emotional sehr bewegt und ich kann es jedem Empfehlen der Liebesgeschichten mag! Definitiv ein must-read!



Fazit